Schwangerschaftsvorsorge-Plus

In den Mutterschaftsrichtlinien sind die Anzahl und der Umfang der gesetzlichen Vorsorgeuntersuchungen festgelegt. Neben diesen Untersuchungen bieten wir auf Wunsch zusätzliche Leistungen im Bereich Ultraschall (Ultraschallscreening, Baby-Watching, Nackentransparenzmessung) und den Blutzuckerbelastungstest zur Früherkennung eines Schwangerschaftsdiabetes an.

Bitte sprechen Sie uns oder eine unserer Mitarbeiterinnen an (Tel. 0251-399540).

Ultraschallscreening

Schwangerschaftsultraschall bei jeder Vorsorge

Der Gesetzgeber sieht in der Betreuung einer Schwangerschaft lediglich drei Ultraschalluntersuchungen vor (10, 20 und 30 Schwangerschaftswoche).

Wie bieten Ultraschall bei jeder Vorsorgeuntersuchung mit 3D/4D Ultraschall an.

Bitte sprechen Sie uns oder eine unserer Mitarbeiterinnen an (Tel. 0251-399540).

Nackentransparenzmessung (NT-Messung)

Bei der Nackentransparenzmessung wird per Ultraschall die Gewebeflüssigkeit unter der Nackenhaut des Kindes gemessen. Die Untersuchung wird zwischen der 12. und 14. Schwangerschaftswoche durchgeführt und kann Hinweise geben, ob Ihr Kind möglicherweise an einer genetischen Erkrankung wie Trisomie 21 oder Trisomie 18 leidet.

Diese Methode gibt zwar keine hunderprozentige Gewissheit darüber ob tatsächlich eine genetische Erkrankung besteht,  kann Ihnen bei der Entscheidung aber helfen, ob Sie später noch einen zusätzlichen diagnostischen Test machen wollen.

Bitte sprechen Sie uns oder eine unserer Mitarbeiterinnen an (Tel. 0251-399540)

Baby-Watching

Erleben Sie die Faszination von Live 3D/4D-Ultraschall

In unserer Praxis stehen uns Geräte zur Verfügung, die plastische bewegte 3D-Bilder des Kindes ermöglichen. Die Bilder sind so realistisch und klar, dass jede Untersuchung ein Erlebnis wird.  Sie können von uns eine CD erhalten und mit nach Hause nehmen und es über Ihren ganz normalen PC oder DVD Player abspielen.

Der beste Zeitpunkt für diese Untersuchung ist die 22. bis 30. Schwangerschaftswoche. Natürlich kann es schon mal sein, dass wegen der Lage des Kindes keine Bilder oder CD Sequenzen  aufgenommen werden können. Wir führen diese Untersuchung immer am Ende der Sprechstunde durch, um ausreichend Ruhe für gute Aufnahmen zu haben.

Bitte sprechen Sie uns oder eine unserer Mitarbeiterinnen an (Tel. 0251-399540).

Suchtest Schwangerschaftsdiabetes

Blutzuckerbelastungstest (oGGT-oraler Glucosetoleranztest)

Manche Frauen entwickeln in der Schwangerschaft einen sogenannten "Schwangerschaftsdiabetes". Wichtig für das ungeborene Kind ist, dass diese Erkrankung frühzeitig erkannt und behandelt wird. Um einem solchen Diabetes auf die Spur zu kommen, wird der orale Glucosetoleranztest durchgeführt. 

Die Untersuchung erfolgt zwischen der 24. und 28. Schwangerschaftswoche und gibt Aufschluss darüber, wie der Körper der Schwangeren Zucker verarbeitet.

Viele Frauenärzte plädieren dafür den Glucosetoleranztest routinemäßig zwischen der 24. und 28. SSW durchzuführen. Jedoch ist diese Untersuchung bislang nicht Bestandteil der Mutterschaftsrichtlinien.

Bitte sprechen Sie uns oder eine unserer Mitarbeiterinnen an (Tel. 0251-399540).

 

Kontakt

J. Bienert & Dr. med. W. Rhein
Gemeinschaftspraxis für
Frauenheilkunde

Warendorferstraße 149
48145 Münster

Tel.: 0251 39954-0
Tel.: 0251 39954-21

Fax: 0251 39954-27

Sprechzeiten

Mo  8.00 - 13.00 Uhr + 15.00 - 18.00 Uhr

Di    8.00 - 13.00 Uhr + 15.00 - 18.00 Uhr

Mi   8.00 - 13.00 Uhr

Do  8.00 - 13.00 Uhr + 15.00 - 18.00 Uhr

Fr    8.00 - 15.00 Uhr 

und nach Vereinbarung

Wir möchten Sie nicht warten lassen, daher bitten wir um eine kurze telefonische Anmeldung.

Sollte Ihnen dieses kurzfristig nicht möglich sein, so sind Sie auch ohne Termin selbstverständlich jederzeit in unserer Sprechstunde willkommen.